Behörden & Politik

SPLG-Grouper

Übersicht

Der SPLG-Grouper teilt anhand der ICD-Diagnose- und CHOP-Operationscodes jeden Fall der Medizinischen Statistik eindeutig einer Spitalplanungs-Leistungsgruppe (SPLG) zu.

Weitere Informationen zur Funktionalität entnehmen Sie bitte dem Factsheet:

Die Gesundheitsdirektion Kanton Zürich stellt den SPLG-Grouper gegen eine Lizenzgebühr allen interessierten Spitälern und Kantonen zur Verfügung:

  • Den Zürcher Listenspitälern wird der SPLG-Grouper kostenlos abgegeben.
  • Kantone können den SPLG-Grouper bei der GDK  beziehen.
  • Spitäler beziehen den SPLG-Grouper über ihre Kantonsbehörde oder bei der H+.

Bezug

Sie können den SPLG-Grouper hier herunterladen: 

Downloads sind hier ab ca. Mitte November verfügbar 

Der SPLG-Grouper funktioniert nur, wenn eine gültige Lizenzdatei hinterlegt ist. Diese Lizenzdatei wird Ihnen nach Einreichen von ausgefülltem Bestellformular und unterschriebenem Lizenzvertrag zugestellt.

Zürcher Listespitäler, die den SPLG-Grouper bestellen möchten, können sich direkt an splg@gd.zh.ch wenden, um Bestellformular und Lizenzdatei zu erhalten.

Kantone und weitere Spitäler wenden sich bitte an die oben genannte Stelle (GDK oder H+).

Dokumentation

Die Dokumentation des SPLG-Groupers wird mit dem SPLG-Grouper mitgeliefert. Alternativ können Sie folgende Dokumente direkt herunterladen:

Newsletter

Wenn Sie interessiert an Neuerungen zum SPLG-Grouper sind, können Sie sich für unseren E-Mail-Newsletter eintragen lassen. Senden Sie dazu eine E-Mail an splg@gd.zh.ch mit Vermerk «SPLG-Grouper Newsletter».

Infoblatt Erfassung Operateure

Die korrekte Erfassung der Operateure für die Zählung der Mindestfallzahlen Operateure (MFZO) ist nicht ganz trivial. Um Ihnen dabei zu helfen, bieten wir folgende Anleitung:

Die folgende Liste zeigt Ihnen auf, bei welchen CHOP-Codes die Operateure erfasst werden müssen:

Einreichung zusätzlicher Operateur-Daten

Die Zürcher Listenspitäler müssen die Operateur-Daten im Rahmen der normalen Datenerhebung SDEP liefern. Vertragsspitäler dürfen diese Daten selbstverständlich ebenfalls über SDEP einreichen, sind aber nicht dazu verpflichtet. Folgendes Formular kann verwendet werden, um Daten von Operateuren an Zürcher Spitälern einzureichen, welche nicht über die SDEP-Datenerhebung gemeldet wurden:

Operateure, welche ausserhalb des Kanton Zürich tätig sind oder waren, können diese ausserkantonalen oder ausländischen Fälle mit folgendem Formular melden: