Behörden & Politik

SPLG-Definitionen und Anforderungen

Zuteilungen der medizinischen Leistungen zu den Spitalplanungs-Leistungsgruppen (SPLG Version 2018.1)

Die Zuteilung der medizinischen Leistungen zu den Spitalplanungs-Leistungsgruppen erfolgte anhand des Schweizerischen Operationskatalogs (CHOP) und anhand des internationalen Diagnoseverzeichnisses (ICD). Beide Klassifizierungssysteme (CHOP und ICD) werden jährlich beziehungsweise zweijährlich angepasst. Aus diesem Grund muss auch die Zuteilung der medizinischen Leistungen zu den Leistungsgruppen jedes Jahr aktualisiert werden.

Untenstehend ist pro Leistungsbereich ersichtlich, welche medizinischen Leistungen zu den Leistungsgruppen zugeteilt wurden.

Alle medizinischen Leistungen, die nicht explizit einer oben aufgeführten Leistungsgruppe zugewiesen werden, werden im Basispaket zusammengefasst.

Leistungen, die im Kanton Zürich nur noch mit medizinischen Ausnahmegrund stationär behandelt werden dürfen, sind im Excelfile Ambulant vor Stationär ausgewiesen. 

Alternativ zur obigen Auflistung nach Leistungsbereichen können im untenstehenden Excelfile die vollständigen CHOP- und ICD-Kataloge mit der Zuteilung der medizinischen Leistungen zu den Leistungsgruppen aufgerufen werden.